Die Zukunft des Fußballs ist weiblich - Alemán B1 EOI Canarias

Ein Interview mit dem Deutscher Fußball-Bund-Präsident Theo Zwanziger zur Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011


Der DFB richtet 2011 die Frauenfußball-Weltmeisterschaft aus. Warum haben Sie sich darum beworben?
Die Anregung ging 2005 von der Bundeskanzlerin Angela Merkel aus. Wir haben das als _____(0) gesehen, solch eine attraktive Veranstaltung in Deutschland durchzuführen. Besonders nach dem tollen Verlauf der Männer- WM im Jahr 2006. Das Interesse an Frauenfußball steigt, das haben wir gerade bei der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft hier in Deutschland _____(1) und ich denke, das wird sich bei der Frauen-WM im nächsten Jahr ganz stark fortsetzen.

Die Zahl der Neuanmeldungen _____(2) bei jungen Mädchen hat ja bereits nach der WM 2006 stark zugenommen. Hoffen Sie das auch für 2011?
Ja, denn parallel zu den WM-Vorbereitungen haben wir unser Programm „Team 2011“ für Schulen und Vereine entwickelt, um die Begeisterung für Fußball insbesondere auch bei Mädchen zu schüren und die gute Entwicklung des Mädchen- und Frauenfußballs der vergangenen Jahre verstetigen zu können. Wenn Mädchen Lust haben zu spielen, dann sollen sie es auch tun können und gefördert werden.

Gibt es schon Ergebnisse aus dem Programm?
Bisher haben sich fast 15.000 Schulen und Vereine _____(3) angemeldet. Das ist _____(4) und erfreulich.

Wie schätzen Sie aktuell den Stand des Frauenfußballs ein?
Von allen Mannschaften des DFB ist die Frauen-Fußball-Nationalmannschaft _____(5) ganz klar die Nummer 2, direkt nach der Herren-Nationalmannschaft. Sie hat ein relativ stabiles, wenn auch spezielles Publikum, das den Frauen großen Respekt entgegen bringt.

Copyright: Goethe-Institut e. V., Online-Redaktion, Oktober 2010

LESEVERSTEHEN - STUFE B1

 

AUSSAGE

Lesen Sie den Text und ergänzen Sie die Sätze mit den passenden Elementen aus der Liste. Sie können jedes Element nur einmal verwenden. 
Es gibt 6 Elemente zu viel. Schreiben Sie die Lösungen in das weiße Kästchen.
Lücke 0 ist ein Beispiel.

dafür   gleichgültig   vor allem   zur   zwischendurch   Erfahrung
 mitterweile   ungewöhnlich   selbst   vorher   erlebt   Chance
Chance
erlebt  
vor allem
dafür  
ungewöhnlich  
mitterweile  


+EXÁMENES RESUELTOS

No hay comentarios:

Publicar un comentario en la entrada

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...